Herzlich Willkommen auf unserem Planeten-Pilgerpfad

Zur Zeit auf Eis gelegt - wird realisiert, wenn über Neustrukturierung des Ravensberg-Gipfels Klarheit herrscht

Ein Weg durch herrliche Landschaft

Der Planeten-Pilgerpfad von Bad Sachsa ist nicht nur eine ganz spezielle Art Lehr- und Erlebnispfad, sondern zugleich auch ein besonders empfehlenswerter Wanderweg; ein Weg, der durch eine abwechslungsreiche Landschaft bis hoch auf den Hausberg von Bad Sachsa, den "Brocken des Südharzes", führt.

 

Zunächst geht es durch die von sanften Hügeln und Gips-Steilwänden geprägte Region des Harzvorlandes und bietet dabei weite Ausblicke - z.B. im Norden bis zum Brocken, im Osten bis zum Kyffhäuser. Später geht es durch lichte Laub- und Nadelwälder bis hoch auf den Ravensberg, von wo aus ein weiter Blick über Harz und Harzvorland den Pilgern verdienter Lohn ist für die Mühen des (eigentlich nicht allzu schwierigen) Aufstiegs zum Gipfel.   

 

Ein etwas anderer Planetenweg

Der Planeten-Pilgerpfad von Bad Sachsa will versuchen zu faszinieren. Nicht nur die Großen, sondern vor allem auch die Kleinen sollen voll und ganz in seinen Bann gezogen werden.

 

Daher sind die Planeten-Stationen nicht nur einsam und beziehungslos in der Gegend herumstehende nüchterne Schautafeln, sondern Plätze, auf denen die Wanderer, die Pilger im Blickkontakt, in optischer Beziehung zu unserem (Modell-) Zentralgestirn Pause machen, in sich gehen, sich voll und ganz der Ausdehnung des Universums, der schier unfassbaren Größe des Sonnensystems, der Kleinheit der Planeten und der unglaublichen Energie der Sonne (als Licht- und Wärmespender und als Gravitationszentrum) innewerden können. 

 

Stationen sind auch Kraftorte

Darüber hinaus sind alle Planeten-Stationen durch Lage und Bestimmung Kraftorte, an denen sich die Wanderer, die Pilger energetisch aufladen können.

 

Eine der Planeten-Stationen (Beispiel: Jupiter)

Grafik: Henning M. Ihde
Grafik: Henning M. Ihde

 

Die einzelnen Stationen zeigen den jeweiligen Planeten maßstabsgerecht vor dem Hintergrund der Sonnenscheibe. Pfeile zeigen auf die nächsten Monde der Planeten (hier Europa und Io), die man sogar mit dem Fernglas sehen kann,

 

Während die "Weltraumfahrer" auf gemütlichen Bänken entspannen,  erfassen sie im Vergleich dieser Sonnenscheibe mit der "Sonne" auf dem Turm intuitiv die Weiten des Weltalls.

 

Selbstverständlich fehlen auch hier nicht die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Planeten. Über QR-Codes können Besucher (mit Smartphone) eine große Zahl weiterführener Infos, Bilder und Videos abrufen.

 

 


+++  Darüber hinausgehende Infos zum Sonnensystem auch in der  PPP-Astro-Fibel !  +++

Sonnen ...

... Turm

Grafik: Henning M. Ihde
Grafik: Henning M. Ihde

das Zentrum des ...

... Sonnensystems

Die abgebildete Sonne muss man sich zur Zeit noch vorstellen

Aktueller Himmel

Merkur

Venus  

Mars     

Jupiter 

Saturn

 

Mehr Infos hier !

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bitte "Liken" und Teilen !

Danke :)