Der Pilgerpfad

Hier eine Skizze des Planeten-Pilgerpfades von Bad Sachsa

Vorbei an Wiesen, Weiden und Feldern, wo der Pluto und der Neptun ihre Runden ziehen, über Hügel und durch Täler vorbei an der Station des Uranus führt der Weg durch das Modell-Sonnensystem schließlich zum Ravensberg, wo es durch Wälder sanft ansteigend an Saturn und Jupiter vorbei geht. Hier nun ist für die Wanderer durchs All, den Pilgern, nicht mehr zu übersehen, wie der Turm, die Antennenanlage und damit die Modell-Sonne allmählich immer größer erscheint. Beim Mars angekommen, ist die Ausdehnung der Sonne schon deutlich zu erkennen - sie sieht nun nicht mehr so aus wie einfach nur ein besonders heller Stern - und bei den sonnennächsten Planeten (Erde, Venus, Merkur), wo sich unser Zentralgestirn als den Himmel dominierende Licht- und Wärmequelle zeigt, ist nach einem letzten Anstieg das Ziel des Planeten-Pilgerpfades erreicht.

 

Hier, nach etwa 10 Kilometern (Luftlinie 6 km) vom Tal bis zum Gipfel des Hausberges von Bad Sachsa, nach seinem "Flug durchs All", kann sich der Pilger im Restaurant bei der Venus endlich von seiner weiten Reise durch das Sonnensystem stärken - und ausruhen.         

Grafik: Henning M. Ihde
Grafik: Henning M. Ihde

Auf der Wegeskizze ist nur Ausgangspunkt DGH Neuhof eingezeichnet. Die beiden anderen Ausgangspunkte sind Tettenborn (am Grenzlandmuseum) und Steina (Weg nach Tettenb.-Kolonie) - s. auch "Start und Ziel".

Weitere Infos zum Weg in der  PPP-Astro-Fibel  !

Sonnen ...

... Turm

Grafik: Henning M. Ihde
Grafik: Henning M. Ihde

das Zentrum des ...

... Sonnensystems

Die abgebildete Sonne muss man sich zur Zeit noch vorstellen

Aktueller Himmel

Merkur

Venus  

Mars     

Jupiter 

Saturn

 

Mehr Infos hier !

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bitte "Liken" und Teilen !

Danke :)